Ein elektronischer Datenspeicher, auch Halbleiterspeicher genannt, ist eine Art von Datenspeicher. Elektronische Datenspeicher sind Speicheranlagen, die Informationen von elektronischen Bauelementen speichern. Nach unterschiedlichen Datenhaltungen kann man die Speichermechanismen unterscheiden, zum Beispiel:

Flüchtige Speicher

(Primäre Speicher)

Ihre Informationen gehen verloren, wenn sie keinen Strom zugeliefert bekommen oder der Speicher nicht aufgefrischt wird.
Permanente Speicher

(Sekundäre Speicher)

Die Informationen, die in diesem Speicher sind, können nicht mehr verwendet werden.
Semi-permanenteIn diesem Speicher sind manche Informationen gespeichert, wobei manche verändert werden können.

Die Halbleiterspeicher können durch technische Hilfsmittel gelesen werden.
Vorteile eines Primäre Speichers Ein Beispiel wäre für einen Flüchtigen Speicher eine DRAM(Dynamic Random Access Memory) Weitere Exemplare eines Flüchtigen Speichers wäre eine SRAM(Static Random Access Memory).

Permanente Speicher

Beispiele der permanenten Speicher wären die ROM(Read Only Memory), PROM(Programmable Read Only Memory); auf Deutsch werden sie Festwertspeicher oder Nur-Lese-Speicher genannt. Um ein Permanentspeichermedium zu sein müssen die Speichermedien bestimmte Kriterien folgen: Sie müssen ablesbar; zuverlässig; nur, wenn man will, überschreibbar sein und Bestand haben. Der Unterschied von ROM und PROM ist, dass eine ROM nur lesbar ist, zwar ist eine PROM auch lesbar, aber sie kann einmal programmiert werden.

Semi-permanente Speicher

Semi-permanente Speicher sind die EPROM(Erasable Programmable Read Only Memory), EEPROM(Electrically Erasable Programmable Read Only Memory), Flash-EEPROM(auch bekannt als USB-Stick), FRAM/FeRAM(Ferroelectric Random Access Memory), MRAM(Magnetoresistive Random Access Memory) und die PCRAM/PRAM(Phase-Change Random Access Memory). Sie sind Speicher die ihre Informationen permanent speichern. Im Gegensatz zu einem permanenten Speicher können die Informationen nach dem speichern geändert.

Flüchtige Speicher

Flüchtige Speicher, auch primäre Speicher genannt, wessen Unterschied zu dem semi-permanenten und dem permanenten Speicher ist, dass er seine Informationen nicht permanent speichert. Wenn der Strom entzogen wird gehen alle Information verloren. Vorteile von diesem Speicher sind, dass sie schnell sind und dass ihre Zugriffszeit kurz ist. Auf der anderen Seite ist der Nachteile, dass sie sehr teuer sind.

Elektronische Speichermedien

Elektronische Speichermedien sind:

  • Speicherkarten
    Sie werden auch Flash Card/Memory Card genannt.
  • Flash-Speicher
    Sie verwenden Flash zum Speichern.
    Ein Beispiel eines Flash-Speichers wäre ein USB-Stick(Universal Serial Bus)
  • SSD – Solid State Drive oder Halbleiterlaufwerk.

Speicherkarten

Sie werden auch Flash Card/Memory Card genannt. Eine Speicherkarte ist eine elektronischer Datenspeicher, der für das Speichern von digitalen Informationen verwendet wird.
Sie werden oft in elektronischen Geräten verwendet wie zum Beispiel:

  • Kameras
  • Mobiltelefone
  • Computer/Laptops
  • MP3-Player
  • Videospielkonsolen

Außerdem sind sie klein, wiederbeschreibbar und sie bewahren Daten ohne Strom auf.

Wurde dir weitergeholfen? Hilf anderen Schülern!

Referate hochladen